11 wichtige Fragen, die dich bei der Preisfindung deines digitalen Produktes unterstützen

Preisfindung digitale Produkte

So kommst du deiner Preisfindung einen Schritt näher! Den passenden Preis für sein digitales Produkt zu finden ist eine Wissenschaft für sich. Um dir die Entscheidung einfacher zu machen, wie du deinen Online-Kurs, eBook oder Webinar bepreist, haben wir eine Sammlung an Fragen zusammengestellt, die dich unterstützen sollen.

In unseren Webinaren kommt immer wieder die Frage nach dem passenden Preis auf. Leider ist diese Frage nicht einfach oder pauschal zu beantworten. Dennoch möchten wir dir mit folgenden Fragen einen Impuls geben, zu reflektieren und die Gestaltungsmöglichkeiten deiner Preise zu erkennen und dir die Preisfindung zu erleichtern.

Preisfindung für digitale Produkte: Fragen, die dich unterstützen

Wie groß ist das Problem, das ich mit meinem digitalen Produkt löse?

Überlege dir, wie gravierend die Probleme sind, die du mit deinem eBook, Online-Kurs oder Download löst.

Beispiele:

  • Ein Schnittmuster für einen Kindergeburtstag mag zwar wichtig sein, ist aber kein großer Pain Point und daher eher im unteren Preissegment anzusetzen.
  • Ein eBook über vegane Ernährung mit köstlichen Rezepten, die in 20 Minuten zubereitet sind, löst das Problem des Zeitmangels in der Mittagspause. Je nachdem wie viele Rezepte du teilst, desto mehr kannst du dafür veranschlagen. Wir würden den Preis zwischen 25 € und 90 € sehen.
  • Ein Online-Kurs mit Gruppencoachings im Corporate Bereich zum Thema Führungsstile und Mitarbeitermanagement löst ganz konkrete, berufliche Probleme und kann somit auch vierstellige Teilnahmegebühren haben.

Preisfindung digitale Produkte

Wie kaufkräftig ist meine Zielgruppe?

Wer ist deine Zielgruppe und wie kaufkräftig ist sie? Richtet sich dein digitales Produkt an Private, Kleinunternehmen, Selbstständige oder gar größere Unternehmen? Lies dir die Beispiele im darüberliegenden Abschnitt noch einmal durch und sieh wie sich die Preise je nach Zielgruppe verändern.

Welches Format hat mein digitales Produkt?

Den Preis kannst du auch über das Format deines digitalen Produktes definieren. Online-Kurs und Coachings haben einen hohen Stellenwert, Webinare und eBooks bewegen sich eher im unteren Preisspektrum. Ausnahmen bestätigen übrigens die Regel. Ein Mini-Online-Kurs, der weniger als eine Stunde dauert, kann auch 50 € kosten und ein ausführliches eBook auch jenseits der 200 €.

Wie Preis finden Online Kurs

Wie viel Zeit benötige ich für die Erstellung meines digitalen Produktes?

Die Themenfindung und der Erstellungsprozess können ebenfalls ausschlaggebend für den Preis deines digitalen Produktes sein. Ein aufwendig produzierter Online-Kurs mit Dienstleistungen, die du zukaufst, ist tendenziell höher zu bepreisen als PDF Vorlagen, die du in wenigen Stunden erstellst.

Wie groß ist meine Reichweite bzw. meine E-Mail-Liste?

Je größer und hochwertiger deine E-Mail-Liste bzw. deine Reichweite ist, desto mehr potenzielle Kund*innen erreichst du. Je mehr Menschen du erreichst, desto mehr Umsatz kannst du generieren. Alternativ kannst du deine digitalen Produkte günstiger anbieten, weil du eine große Reichweite hast.

Lesetipp: 5 Ideen für Freebies, die überzeugen und deine Kunden binden

Preis fuer ebook finden

Welche Möglichkeiten habe ich mit diesem digitalen Produkt weitere digitale Produkte zu verkaufen?

Ein einfaches eBook kann eine tolle Möglichkeit sein, deine Zielgruppe für deine Themen zu begeistern. Zusätzlich kannst du dieses eBook nutzen, um weitere digitale Produkte wie Online-Kurse oder Coachings zu verkaufen. Denke an den Customer Lifetime Value. Dieser Wert repräsentiert die Euros, die ein*e Kund*in über ihr/sein ganzes Leben hinweg, für ein Unternehmen, Service oder Ähnliches ausgibt. Bietest du deinen Kunden mehrere Produkte an, dann werden sie diese wahrnehmen und bei Bedarf zuerst auf dich zurückkommen, bevor sie bei jemand anderem kaufen.

Weitere Fragen, die du dir stellen kannst

Bedenke auch die folgenden Fragen, die dich bei der Preisfindung unterstützen können:

  • Wie lange ist mein*e Kunde*in mit der Bearbeitung beschäftigt?
  • Biete ich einen Angebotspreis für den Launch an?
  • In welchem Preissegment bewegt sich meine Konkurrenz bzw. werden ähnliche digitale Produkte angeboten?
  • Ist mein Produkt auch nicht zu günstig oder verkaufe ich meine Expertise unter meinem Wert?

Preise digitale Produkte

Bonus-Tipp für die Preisfindung

Ein anderer Ansatz, den wir sehr spannend finden, ist folgender: Definiere den Preis zuerst und erstelle dein digitales Produkt dementsprechend. Wenn du dein erstes eBook auf den Markt bringen möchtest, dann kannst du von Beginn an festlegen, dass es 45 € kosten wird. Überlege dir, was deine Zielgruppe für diesen Preis erwartet und was du bereit bist für diesen Preis an Zeit und Ressourcen zu investieren.

 

Egal, für welchen Preis du dich entscheidest, mit pubstage an der Seite behältst du immer den Überblick über deine Einnahmen. Registriere dich jetzt kostenfrei und starte mit deinem digitalen Business noch heute. Mit unserem Workbook tauchst du in über 20 Seiten tiefer in die Welt der digitalen Produkte ein.