Anleitung: So erstellst du deinen Online-Kurs in 7 Schritten

Anleitung Online Kurs

Du bist auf der Suche nach einer Anleitung für deinen Online-Kurs? Du willst unbedingt starten, weißt aber nicht wo du anfangen sollst? In diesem Artikel zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du deinen Online-Kurs aufbaust.

Online-Kurse sind eine ausgezeichnete Möglichkeit sein Wissen mit anderen zu teilen und sich auf diese Weise einen Expertenstatus aufzubauen. Diese Art der digitalen Produkte wird auch gerne als Königsklasse bezeichnet, da sie sehr aufwendig sein können und der Arbeitsumfang zunächst abschreckend wirken kann. Das muss natürlich nicht so sein! Aus diesem Grund haben wir eine übersichtliche Anleitung für Online-Kurse erstellt – so setzt du deinen Plan Schritt für Schritt um!

Anleitung Online-Kurs

Mit dieser Anleitung erstellst du ganz einfach deinen Online-Kurs in 7 Schritten

  1. Überlege dir das Thema deines Online-Kurses
  2. Erstelle einen Projektplan für deinen Online-Kurs
  3. Erstelle die Struktur und das Skript deines Online-Kurses
  4. Erstelle deine Kursfolien
  5. Nimm die Kursvideos auf
  6. Schneide deine Kursvideos
  7. Veröffentliche deinen Online-Kurs

So baust du einen Online-Kurs auf

1. Überlege dir ein Thema für deinen Online-Kurs

Das ist die wichtigste Grundlage für deinen Onlinekurs. Du solltest eine konkrete Nische finden, damit deine Kund*innen wissen, wofür dein Business steht und langfristig Interesse an deinen Online-Kursen haben.

Eine optimale Nische für dich ist immer eine Schnittmenge aus den folgenden Punkten:

  • Worin du dich gut auskennst – dein Wissen und deine Talente!
  • Was dich begeistert – deine Leidenschaft!
  • Woran deine Kunden Interesse haben – deine Zielgruppe!

Wie du das perfekte Thema und die richtige Nische und Zielgruppe für deinen Online-Kurs findest, lernst du übrigens Schritt für Schritt in unserem kostenfreien Workbook „Digitale Produkte verkaufen mit Erfolg – in 4 Schritten zum profitablen Online-Business“.

Online-Kurs Anleitung so gelingt es

2. Erstelle einen Projektplan für deinen Online-Kurs

Nicht nur träumen, sondern machen! Genau deshalb solltest du einen Online-Kurs in konkreten Schritten planen. Denn wenn du ein klares Ziel vor Augen hast, kannst du viel effektiver arbeiten und entsprechend auch mehr freie Zeit genießen.

Plane am besten rückwärts von deinem gewünschten Veröffentlichungsdatum aus und unterteile deine Etappen in konkrete Wochen- und Monatsziele. Je nachdem wie viel Zeit du zur Verfügung hast und je nach Aufgabe, die es zu erledigen gilt, kannst du dir ein oder mehrere To-dos pro Woche legen. Wichtig ist, einen Projektplan zu erstellen, dem du auch folgen kannst. Notiere dir realistische Etappenziele. So hast eine gute Übersicht über deine Aufgaben und deine Timeline. Mit einem klaren Ziel vor Augen arbeitest du auch deutlich effektiver.

Projektplan Online-Kurs Anleitung

3. Erstelle die Struktur und dein Skript für deinen Online-Kurs

Überlege dir, zunächst die Struktur deines Online-Kurses. Welche Inhalte und Themenblöcke sollte dein Kurs unbedingt enthalten? Plane erste die groben Themenbereiche, dann Unterpunkte. Überlege dir dabei, wie dein Online-Kurs aufgebaut sein soll, wie viele Module es geben soll und welche genauen Inhalte du anbieten willst. Dann erstelle dein Skript, am besten in Stichwörtern. Wenn es für dich einfacher ist, kannst du natürlich auch ganze Sätze aufschreiben. Stelle aber sicher, dass du so schreibst, wie du sprichst. Bevor du in Schritt 5 dein Video aufnimmst, kannst du dir das Skript zur Übung selbst laut vortragen.

Online-Kurs Fahrplan

4. Erstelle deine Kursfolien

Im nächsten Schritt geht es an die Erstellung deiner Kursfolien. Wichtig ist, dass diese gut strukturiert sind und nicht mit Informationen überfüllt sind. Achte außerdem darauf, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern den Kurs auch unterhaltsam und als Erlebnis für deine Kund*innen zu gestalten.

Tipp: Plane auch interaktive Übungen ein!

5. Nimm dein Kursvideo auf

Wenn deine Inhalte stehen, bist du bereit, deinen Online-Kurs aufzunehmen. Das kannst du zum Beispiel mit einem Smartphone, einer Webcam oder per Screen Cast machen – je nachdem, was am besten zu deinem Online-Kurs passt. Es gibt aber auch jede Menge tolle (kostenlose) Programme, mit denen du dein Kursvideo aufnehmen kannst. Wichtig ist, auf gutes Licht und guten Ton bei der Aufnahme zu achten.

So gelingt dein Online-Kurs Anleitung

6. Schneide dein Kursvideo

Es gibt zahlreiche (kostenlose) Programme, um deinen Online-Kurs zu schneiden. Denke auch daran, ein Intro und ein Outro zu erstellen. Diese sollten am besten einheitlich für jede Lektion sein. Plane genügend Zeit für die Nachbearbeitung ein, der Zeitaufwand dafür wird oft unterschätzt.

7. Veröffentliche deinen Online-Kurs

Glückwunsch, du hast es geschafft! Mit unserer Anleitung hast du deinen Online-Kurs fertiggestellt! Nun musst du deinen Online-Kurs nur noch veröffentlichen und bewerben. Das geht ganz einfach mit pubstage. Pubstage ist eine All-in-one Plattform: Von der Erstellung deines Online-Kurses über das Design deiner Landingpage bis hin zum Zahlungsprozess und der Rechnungsstellung. All das kannst du mit pubstage an einem Ort in wenigen Schritten realisieren – und du brauchst dafür keine speziellen IT-Kenntnisse!

Du willst dich selbst davon überzeugen. Registriere dich hier kostenfrei und teste pubstage noch heute. Oder melde dich zum nächsten pubstage Webinar an und erfahre, wie du mit deinem Online-Kurs durchstarten kannst.