Anleitung: Online-Kurse erstellen und erfolgreich online verkaufen

Online Kurs erstellen und verkaufen

Mit Online-Kursen kannst du dein Wissen kompakt vermitteln und dadurch mit deiner Expertise Geld verdienen. Wie du Online-Kurse erstellst und sie auch erfolgreich online verkaufst, zeigen wir dir in dieser Anleitung.

Anleitung: Online-Kurse erstellen und online verkaufen

Du wirst sehen, dass die Konzeption, Erstellung und Vermarktung von Online-Kursen keineswegs komplex oder langwierig sein muss. Denn mit den richtigen Tipps und einer guten Anleitung wirst du bald deinen eigenen Online-Kurs umsetzen!

Wieso du in deinem digitalen Business auf Online-Kurse setzen solltest

Mit digitalen Produkten wie Online-Kursen oder eBooks ist es möglich ein skalierbares Online-Business aufzubauen. Das bedeutet, dass du die Inhalte einmalig erstellt und sie dann im Internet an beliebig viele Kund*innen verkaufen kannst. Das ist der erste Schritt raus aus der Zeit-gegen-Geld-Falle und rein in ein unabhängig(er)es Leben.

Online Kurs planen

Schritt für Schritt zum eigenen Online-Kurs

Wir wollen dir zeigen, wie einfach es ist seine eigenen digitalen Produkte zu erstellen, zu vermarkten und erfolgreich zu verkaufen.

Schritt 1: Lege dein Thema und deine Zielgruppe für deinen Online-Kurs fest

Bevor du mit der genauen Planung beginnst, definiere deine Nische und das Thema deines Online-Kurses. Willst du Student*innen, Eltern, Selbstständige, Unternehmen, oder doch ganz jemand anderen ansprechen? Je genauer du deine Zielgruppe definierst, desto besser kannst du dein Thema und dein Angebot schnüren.

Schritt 2: Definiere den Preis deines Online-Kurses

Manche legen den Preis erst nach der Fertigstellung ihres Online-Kurses fest. Wir empfehlen den Preis zu Beginn zu definieren. Das hat den Hintergrund, dass du weißt, wie umfangreich du den Online-Kurs gestaltest.

Beispiel: Ein fortgeschrittener Online-Kurs für 1290€ wird umfangreicher sein als ein kurzer Einführungs-Kurs für 98€.

Lesetipp: 5 Tipps, wie du den Preis für dein digitales Produkt festlegst

Online Kurs erstellen

Schritt 3: Wähle einen Namen für deinen Online-Kurs

Dieser Punkt kann schlaflose Nächte einbringen – das kennen wir nur zu gut. Schließlich liegt der perfekte Name nicht einfach so rum. Idealerweise beschreibt er dich, deine Werte und natürlich auch den Inhalt deines Online-Kurses. Ein perfekter Name ist einprägsam, kurz und beschreibend.

Lesetipp: So findest du den idealen Namen für deinen Online-Kurs

Schritt 4: Gestalte die Struktur deines Online-Kurses

Nun ist es an der Zeit den Online-Kurs genauer zu planen und sich dem Aufbau und der Struktur zu widmen. Schreibe zunächst alle Themen, die du behandeln möchtest, auf und sortiere sie danach. Du wirst schon bald eine Struktur erkennen, die du in deinen Modulen und Lektionen anwenden kannst. Achte unbedingt auch auf einen logischen Aufbau deines Online-Kurses.

Erstelle ein Dokument, in dem du deine Ideen festhältst und festlegst, was du wie in welchem Modul bzw. in welcher Lektion lehren möchtest.

Tipp: Weiterführende Informationen oder Vertiefungen kannst du in einer Bonus-Lektion anlegen – oder in einem anderen digitalen Produkt verkaufen.

Schritt 5: Erstelle die Inhalte deines Online-Kurses

Nach der Planung musst du deine Inhalte nun produzieren. Je nach Art deines Online-Kurses können das Texte, Audio-Dateien oder auch Videos sein. Wir empfehlen dir eine Kombination, wobei der Fokus auf Videocontent sein sollte.

Lege dir einen Fahrplan zurecht, welche Inhalte du bis wann benötigst und wann du diese erstellst. Idealweise blockst du dir dafür ein paar Stunden oder Tage in deinem Kalender, um dich voll darauf zu konzentrieren.

Tipp: Du benötigst für Videos keine teure Kameraausrüstung, denn mit dem Smartphone, einem externen Mikrofon und einem Stativ kannst du schon durchstarten.

Online Kurs aufnehmen

Online-Kurse online verkaufen: Automatisiert und rechtssicher mit pubstage

Mit deinen fertigen Inhalten benötigst du nun nur noch eine Plattform, die die Bereitstellung deines Online-Kurses, den Verkauf und die Rechnungsabwicklung übernimmt. Mit pubstage bieten wir dir eine Möglichkeit deine digitalen Produkte rechtssicher und automatisiert anzubieten und zu verkaufen. Regierstriere dich hier und teste pubstage kostenfrei, um dich selbst zu überzeugen.

Tipp: Hol dir unser kostenfreies Workbook „Digitale Produkte verkaufen: Mit Erfolg in 4 Schritten zum profitablen Online-Business“ und vertiefe dein Wissen.